Aktuelles

Zum PDF Archiv

06.04.2020

Als PDF herunter laden

KfW-Schnellkredite ohne Risikoprüfung mit 100 % Risiko-Freistellung für die Hausbank, 3 % Zins und einer Laufzeit von 10 Jahren

Viele Unternehmen leiden unter wegbrechenden Umsätzen und Einnahmeausfällen. Viele Unternehmen qualifizieren sich nicht für die Soforthilfen oder diese sind bei weitem nicht ausreichend. Die bisherigen KfW-Kredite wurden von den Banken zu langsam bearbeitet oder von diesen gar komplett abgelehnt, weil die Bank immer noch mit 10 Prozent im Risiko war und nicht einmal diese 10 Prozent Risiko tragen wollte.

Nun werden ab sofort (nach Genehmigung durch die EU-Kommission) KfW-Schnellkredite gewährt unter folgenden Voraussetzungen:

  • Das Unternehmen hat mehr als 10 Beschäftigte.
  • Das Unternehmen muss mindestens seit dem 1. Januar 2019 am Markt aktiv gewesen sein.
  • Das Unternehmen darf zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten gewesen sein.

Das Kreditvolumen pro Unternehmen beträgt bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019, maximal 800.000 Euro für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl mit über 50 Mitarbeitern.

Für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 50 beträgt das Kreditvolumen maximal 500.000 Euro.

Der Zinssatz liegt bei 3 Prozent mit einer Laufzeit von 10 Jahren.

Die Bank erhält eine Haftungsfreistellung in Höhe von 100 % durch die KfW, abgesichert durch eine Garantie des Bundes.

Die Kreditbewilligung erfolgt ohne weitere Kreditrisikoprüfung durch die Bank oder die KfW.

Ansprechpartner bleibt die Hausbank.

 

Der Inhalt wurde mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt und geprüft. Haftung und Gewähr kann wegen der Komplexität und der ständigen Veränderungen der zugrundeliegenden Materie nicht übernommen werden.


zurück