Newsletter

Zum PDF Archiv

04.02.2020

Als PDF herunter laden

Wann GmbHs an das Transparenzregister denken müssen

Zur Erinnerung: Seit 2017 gibt es das Transparenzregister, in dem sich bestimmte Gesellschaften eintragen müssen, und zwar: „Juristische Personen (…) und eingetragene Personengesellschaften (sowie) Vereinigungen mit Sitz im Ausland (mit) Eigentum an einer im Inland gelegenen Immobilie“ (§ 20 Geldwäschegesetz). Jetzt drohen Bußgelder: Das Bundesverwaltungsamt zieht jetzt die Zügel an und leitet Ordnungswidrigkeitsverfahren ein wegen Nichtmitteilung der wirtschaftlich Berechtigten.

In vielen Fällen entfällt jedoch die Eintragungspflicht: Und zwar, falls man die wirtschaftlich Berechtigten (= die Eigentümer mit mehr als 25 Prozent der Anteile oder der Stimmrechte) bereits aus einem anderen Register elektronisch abrufen kann, wie zum Beispiel dem Handels, Partnerschafts-, Genossenschafts-, Vereins- oder dem Unternehmensregister.

Wer muss sich also nicht eintragen? Einzelunternehmen und Gesellschafter bürgerlichen Rechts (GbR), börsennotierte Aktiengesellschaften, GmbHs, sowie OHGs und KGs, bei denen alle Gesellschafter mit Beteiligungsverhältnissen elektronisch aus dem Handelsregister abrufbar sind.

Wer muss sich definitiv registrieren? GmbHs mit Treuhandverhältnissen, GmbHs mit veralteten oder nicht elektronisch abrufbaren Gesellschafter­listen (Achtung, das ist der Regelfall, falls es die letzte Veränderung vor 2007 gab!), kleine AGs (also ohne Börsennotierung).

Fazit: Wurde Ihre GmbH vor 2007 gegründet, stellen Sie entweder sicher, dass eine elektronische Gesellschafterliste beim Handelsregister vorliegt oder holen Sie Ihre Registrierung beim Transparenzregister nach.

Unser Rat: Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, ob die wirtschaftlichen Eigentümer Ihrer GmbH aus dem Handelsregister ersichtlich sind, sollten Sie sich zügig an einen Rechtsanwalt wenden, der sich mit dem Geldwäschegesetz auskennt. Er kann diese Frage für Sie prüfen und gegebenenfalls die Registrierung beim Transparenzregister für Sie vornehmen. Unklare Rechts­lage: Ob sich GmbH & Co KGs registrieren müssen, ist unklar. Wir raten dazu, es zur Sicherheit zu tun.

Wo muss man sich registrieren? Die richtige Adresse lautet www.transparenzregister.de. Zuständig für die Verfolgung von Verstößen ist ausschließlich das Bundesverwaltungsamt. Dieses hat im Übrigen FAQ herausgegeben, die sämtliche Zweifelsfragen beantworten. Tipp: Diese FAQ zum Transparenzregister finden Sie unter www.bva.bund.de im Internet, wenn Sie dort nach „Transparenzregister FAQ“ suchen.

Seien Sie auf der Hut vor Abzock-Mails: Im Moment kursieren Mails, die zu einer Registrierung für 49 Euro bei einem transparenzregisterdeutschland.de auffordern. Das ist natürlich kein offizielles Register. Die Registrierung im echten Register ist kostenlos.


zurück