Newsletter

Zum PDF Archiv

18.07.2018

Als PDF herunter laden

ZurĂŒck aus dem Urlaub: So vermeiden Sie Ă`rger am Zoll

Beim Thema „zollfreie Einfuhr“ kann man sich leicht täuschen - auch ohne dass man es böse meint. Beispiele für typische Irrtümer:

  • Y war auf Teneriffa und hat drei Flaschen Schnaps im Koffer (je 0,7 Liter, 38 Prozent Alkohol). Teneriffa gehört zwar politisch zu Spanien, es gelten aber die Freigrenzen für Nicht-EU-Staaten. Das bedeutet: Maximal ein Liter Alkohol mit mehr als 22 Prozent Alkoholgehalt ist abgabefrei!
  • Z war auf Kuba und hat sich dort 500 Havanna-Zigarren zum Schnäppchen-Preis ergattert. Zollfrei sind aber nur zehn Prozent davon, nämlich 50 Zigarren.

Übrigens - neu ab 2018: Bis 2017 galten bei Einfuhr von Tabakwaren aus Bulgarien, Ungarn, Lettland, Litauen, Rumänien und Kroatien reduzierte Grenzwerte. Seit 2018 gelten die Regelungen für andere EU-Länder, also: Zigaretten 800 Stück, Zigarren 200 Stück, Spirituosen zehn Liter, Schaumwein 60 Liter, Bier 110 Liter. Wein unbegrenzt!

Tipp, wie Sie Ärger am Zoll vermeiden: Der Zoll hat die kostenlose App „Zoll und Reise“ entwickelt. Diese funktioniert auf iPhones und Android-Handys. Die App zeigt - je nach Reiseziel -, was Sie abgabenfrei nach Deutschland mitbringen dürfen. Bis zu einem Warenwert von 1.130 Euro berechnet die App zudem auch die Einfuhrabgaben, die Sie bezahlen müssen. Die App benötigt keine Internetverbindung.


zurück