Newsletter

Zum PDF Archiv

06.11.2007

Als PDF herunter laden

Terminsache 31.12.07 - Alte Gewinnreserven vorher ausschütten

Ab 2008 bekommen Sie die Möglichkeit, nicht ausgeschüttete Gewinne auf Wunsch ganz oder teilweise mit einem niedrigeren Steuersatz von 28,25 Prozent zu besteuern.

Falls Sie diese Möglichkeit nutzen wollen, sollten Sie vor Silvester 2007 unbedingt alle alten Gewinnrücklagen aufs Privatkonto überweisen. Denn sonst müssen Sie später auf die Entnahme der alten, längst versteuerten Rücklagen noch mal 25 Prozent Nachsteuer zahlen. Das liegt an einer trickreichen „Verwendungsfiktion“ des Gesetzgebers, wonach stets der neue niedrig besteuerte Gewinn als zuerst ausgeschüttet gilt (§ 34a Absatz 4 Satz 1 EStG).

Durch rechtzeitige Überweisung der alten Gewinne vor 2008 auf Ihr Privatkonto entgehen Sie der Nachversteuerung. Wer die Niedrigsteuer nicht nutzen will, weil er zum Beispiel sowie stets die gesamten Gewinne entnimmt, muss nichts tun.


zurück