Top-Themen


02.12.2020

Als PDF herunter laden

Keine Erinnerungen mehr vom Finanzamt - lieber SEPA-Mandat für Steuer-Vorauszahlungen erteilen

Inzwischen haben per September 2020 die Finanzämter fast aller Bundesländer die Hinweis-Briefe auf Steuer-Vorauszahlungen eingestellt. Sie müssen also selbst daran denken.

Noch besser: Sie erteilen eine SEPA-Einzugsermächtigung. So vermeiden Sie Säumniszuschläge garantiert (zumindest, wenn das Konto gedeckt ist).

Bedenken Sie: Für 20.000 Euro Vorauszahlung, die nur einen einzigen Tage verspätet beim Finanzamt eingehen, werden 200 Euro Säumniszuschlag fällig. Dieses Geld kann man gut anders verwenden.


zurück