/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.10.20 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

05.08.2009

Als PDF herunter laden

Immer wichtiger für neue Aufträge: die Internetseite

Wenn Sie von Ihren Stammkunden die nächsten 10 Jahre bequem leben können, sollten Sie jetzt aufhören zu lesen. Das Gleiche gilt, wenn für Ihre Art Handwerksbetrieb ausschließlich hohe Qualität und eine gute Lauflage wichtig sind (z. B. Friseur, Bäcker, Metzger). Falls Sie jedoch immer wieder neue Aufträge brauchen: Dann wird die Internet-Seite immer wichtiger für Sie. Und zwar nicht nur die Seite an sich, sondern vor allem die Position an der sie bei bei den Suchmaschinen steht.

Beispiel: Angenommen, jemand sucht einen Dachdecker in Münster. Vor 5 Jahren hätte man vielleicht noch in den gelben Seiten gesucht. Heute tippen die meisten Interessenten (Bauherren, Architekten) einfach z. B. in den google-Suchschlitz ein: „Dachdecker+Münster“. Was kommt da heraus?

Wer ist Nummer eins? Der erste im Bereich außerhalb der bezahlten Werbung ist der Dachdecker „Kleinwechter & Bröker“ (www.dachdecker-muenster.de/Stand 29.07.09). Dieses Unternehmen wird vermutlich einen guten Teil seiner neuen Aufträge über das Internet bekommen. Das erstplatzierte Unternehmen auf der google-Ergebnisseite bekommt laut Untersuchungen etwa 50mal mehr Anfragen als das fünfte auf der Seite eins. Auf der zweiten google-Seite ist man hingegen schon fast chancenlos. Dort findet sich unter dem Suchbegriff „Dachdecker+Münster“ z. B. eine Firma www.neumann-dach.de.

Um eins klarzustellen: Beide hier genannten Betriebe sind uns völlig unbekannt und wir können uns kein Urteil über deren Qualität erlauben. Doch eines steht ziemlich sicher fest: Neumann wird maximal 1/100 der Internet-Anfragen bekommen, die bei Kleinwechter & Bröker landen. Und das nicht etwa, weil Neumann schlechter ist, sondern weil seine Seite für von google als „unwichtig“ eingestuft und deshalb nur unter „ferner liefen“ angezeigt wird.

Warum ist das so? Beim Erstplazierten enthält die Startseite in Textform alle Suchbegriffe, die Suchende wohl eingeben könnten. Bei Neumann hingegen sind viele zentrale Schlüsselwörter gar nicht vorhanden oder in einer Bilddatei versteckt. Für google also unsichtbar. Kein Wunder, dass google diese Seite nicht wahrnimmt.

Ein weiterer Faktor für die google-Reihenfolge: Die Anzahl der externen Links, die auf die eigene Homepage verweisen. Hier hat Kleinwechter & Bröker z. B. 450, Neumann nur 90 (ermittelt mit dem kostenlosen Tool www.checkyourlinkpopularity.com).

Falls Sie Ihre Website in den Suchmaschinen nach vorne bringen wollen, um so mehr Anfragen und Aufträge zu erhalten: Das unterhaltsame, gut geschriebene Standardwerk dazu ist das Buch „Website Boosting“ von Mario
Fischer. Um sich vorab kostenlos zu informieren, klicken Sie einfach auf die zugehörige Webseite: www.website-boosting.de


zurück